Weihnachten im Burgwald

Frohe Weihnachten Foto Helmut Schaake
Frohe Weihnachten Foto Helmut Schaake

 

Wie jedes Jahr am Morgen des Heiligen Abends trafen sich Läufer und Wanderer auch in diesem Jahr wieder zu einem entspannten Lauf bzw. zu einer lockeren Wanderung  durch den Burgwald. Seit nunmehr 48 Jahren bieten die Langstreckler von Blau Gelb einen vereinsübergreifenden Natur- und Freundschaftslauf ohne Wettkampfcharakter am. So traf sich wieder eine halbe Hundertschaft, um vom Parkplatz „Rinnplätzchen“ aus in verschiedenen Leistungsklassen zusammen zu laufen oder zu wandern. Seit 16 Jahren ist dieser Traditionslauf zum Gedenken an den verstorbenen bekannten Seniorenlangstreckler in „Herbert-Hartung-Gedächtnislauf“ umbenannt worden und  jedes Jahr wird aus seiner großen Trophäensammlung an den leistungsstärksten Langstreckler der Saison ein Pokal vergeben. Nach einer kleinen Laudatio wurde in diesem Jahr erneut der Pokal an die Nachwuchslangstrecklerin Lena Ritzel (Buchenau/VFL Marburg) überreicht. Die 19-jährige Nachwuchsläuferin Lena Ritzel verbesserte ihre Bestzeiten ganz erheblich. Über 5000 Meter steigerte sie sich von 18:20 Minuten auf bemerkenswerte 17:50 Minuten, womit sie in der U20 Platz 9 in Deutschland einnimmt. Noch größer war der Aufstieg in die erweiterte Deutschen Spitzenklasse über 10 Kilometer auf der Straße, wo sie sich beim Mainuferlauf in Offenbach von 37:11 auf 36:53 Minuten verbesserte und Rang 6  in der Deutschen Bestenliste einnimmt.  Am Ende waren die beiden  Plätze unter den Top Ten in Deutschland ausschlaggebend für die erneute Wahl von Lena Ritzel.

Lena Ritzel bekommt den Pokal im Burgwald, Foto: Helmut Schaake
Lena Ritzel bekommt den Pokal im Burgwald, Foto: Helmut Schaake