H. Schaake

Salzburg. Die 14. Lauffestspiele in der Mozartstadt Salzburg, erstmals mit Start- und Ziel vor dem prachtvollen Schloss Mirabell, endeten mit den Marathon-Siegen des Kenianers Hosea Kiprotich Rutto 2:17:49 Stunden und der ungarischen Olympia-Teilnehmerin Tünde Szabo, die in einem dramatischen Finale erst wenige hundert Meter vor dem Ziel die Führung übernommen hatte, in 2:54:06 Stunden. Unter den insgesamt 6.457 Läuferinnen und Läufer aus rund 70 Nationen konnte Patrick Löffler (SF Blau-Gelb Marburg ) auf der 21,1-Kilometer-Halbmarathondistanz  unter 2012 Finishern den 136. Platz in Bestzeit von 1:30:41 Stunden belegen.