Volkslauf Dodenau

Über 210 Starter wurden bei dem von der LG Eder und dem TSV Dodenau in Dodenau organisierten 9. Volks- und Straßenlauf gezählt. Auf der flachen Wendepunktstrecke auf dem Radweg zwischen Dodenau und Hatzfeld gab es schnelle Zeiten. Auf der Strecke ging es über etwa  500 Meter durch einen Eisenbahntunnel, wo für Schatten gesorgt war. Die 5 ,10 und auch die 21,1 Kilometer Halbmarathonstrecke waren nach DLV Bestimmungen Bestenlisten fähig vermessen  worden. Ganz schnell unterwegs war Micha Thomas (SF Blau-Gelb Marburg/Viessmann), der hier eigentlich vorsichtig laufen wollte, weil immer noch mit Achillessehnenbeschwerden kämpft. Trotz reduzierten Trainings ohne Tempoläufe konnte er alleine gegen die Uhr seinen eigenen Streckenrekord um 10 Sekunden  auf starke 34:28,10 Minuten verbessern.

Platz zwei belegte  sein Vereinskamerad Heinrich Hof als Seniorensieger der Altersklasse der über 40-Jährigen in 37:40,20 Minuten. Als 10. im Zielkanal wurde Thomas Neugebauer (TV Wetter) als M50 Sieger in 44:53,80 Minuten registriert. Er hatte hier schon 1988 mit 14:31,11 Minuten seine zweitschnellste 5000-Meter- Zeit gelaufen. Bei den Frauen über 10 Kilometer siegteNadine Koch (TUS Dotzlar) in 44:34,23 Minuten. Als 6. der Frauenkonkurrenz freute sich Gaby Nagel (Marburg) nach 52:09,06 Minuten über den Seniorensieg in der W50. Schnellste auf der Halbmarathondistenz über 21,1 Kilometer waren Olaf Wickenhöfer vom Gastgeber LG Eder nach 1:20:07,8 Stunden und Johanna Stender (TSV Korbach) in 1:42:51,8 Stunden.

 

Micha Thomas Foto: Olaf Wickenhöfer
Micha Thomas Foto: Olaf Wickenhöfer
Heinrich Hof, Foto: Olaf Wickenhöfer
Heinrich Hof, Foto: Olaf Wickenhöfer